zur Startseite:
..
Filter
Farbe
Licht­durchlässigkeit
Raum
Eignung
Musterung
Lamellenbreite

Lamellenvorhänge - das Spiel mit Licht und Schatten

Kommen Ihnen beim Wort "Lamellenvorhang" auch sofort Wartezimmer, Konferenzräume und Büros aller Art in den Sinn? Vielleicht haben Sie aber auch schon Zimmer gesehen, die durchaus dekorativ mit einem Lamellenvorhang eingerichtet waren? Dass der Schwerpunkt der Verwendung von Lamellenvorhängen nach wie vor auf dem Funktionalen liegt, kommt nicht von ungefähr.

Lamellen nach Maß
Lamellenvorhang nach Maß
alle Artikel ansehen

Lamellenvorhänge nach Farben

Lamellenvorhänge nach Eignung

Die Macht über Licht und Schatten - im Zusammenhang mit Sonnenschutz am Fenster ist das keine schlechte Angelegenheit. Wir zeigen Ihnen, wie Lamellenanlagen dabei helfen, Licht und Schatten in Ihrem Zuhause flexibel und einfach zu regulieren. So entsteht heimisches Wohlgefühl ganz von allein.

Unser Lamellen Angebot im Überblick:

  • sensuna Lamellen: Maßanfertigung und geprüfte Qualität
  • Kindersicherheit nach geltender EU-Norm
  • Lamellenbreite von 63 mm bis 250 mm
  • einfache Bedienung über Kette oder Zugschnur
  • Weiß, Braun, Silber & Schwarz - keine Kompromisse bei der Profilfarbe
Violette Lamellen

Lamellen - Fenstermode vertikal, praktisch & mit Stil

Es gibt Bereiche, da sind Vertikallamellen die herrschende oder vielleicht besser, die bevorzugte Wahl, wenn es um den Fensterbehang geht. Aber warum finden wir besonders im Büro, in Arztpraxen oder öffentlichen Einrichtungen diese Art Vorhang?

Zum einen strahlen Lamellen Geradlinigkeit, Seriosität sowie Effizienz aus und diese repräsentative Wirkung vereint sich gut mit dem Eindruck, den Orte der Öffentlichkeit vermitteln wollen. Der wichtigere Aspekt hierbei ist aber, dass Lamellen nicht nur so wirken, sondern auch faktisch entsprechend praktische und wirkungsvolle Funktionen vorweisen.

Eines der herausstechenden Merkmale ist, dass sich Lamellenanlagen wunderbar für besonders große Fensterflächen eignen. Denn diese so auszustatten, dass ein optimaler Sonnenschutz gewährleistet ist, kann eine Herausforderung sein. Die flexiblen Einstellungsmöglichkeiten beim Einfall des Lichtes sowie die einfache Handhabung der Lamellenanlagen ermöglichen eine unkomplizierte Anpassung an diese Gegebenheiten. Andere Fenstervorhänge würden das offene und großzügige Ambiente völlig verschließen und die helle einladende Ausstrahlung der Räume ginge verloren.

6 Produktmerkmale, die für Lamellen sprechen:

  • Fensterfläche: mühelos komplett abdecken und wieder öffnen
  • leichte und schnelle Handhabung der Bedienung
  • Steuerung der einfallenden Lichtmenge
  • Einfall der Lichtrichtung beeinflussen
  • umfassender Licht-, Wärme-, Blend- und Blickschutz
  • Funktionen und Design der Stoffe frei wählbar

Und Privat? Es spricht absolut nichts dagegen, Lamellenvorhänge auch in den eigenen 4 Wänden einzusetzen. Im Gegenteil, die eben aufgezählten praktischen Vorteile können uns ebenso zuhause erfreuen. Das heimische Arbeitszimmer lässt sich in jedem Fall wunderbar damit dekorieren. Doch auch in den anderen Wohnräumen können Lamellen ein wirkungsvoller Blickfang am Fenster sein und die Inneneinrichtung positiv ergänzen.


4 Schritte zu Ihren Maß Lamellen

Selten entsprechen unsere Wünsche und Ansprüche dem Standard. Behänge für Fenster und Türen bilden da keine Ausnahme. Daher sind Maßanfertigungen die beste Lösung, um unsere Bedürfnisse zufriedenzustellen. Auch Lamellenvorhänge lassen sich in nur wenigen Schritten sowohl individuell als auch einfach zusammenstellen – mit Hilfe unseres Lamellenvorhang Konfigurators:

  1. Art der Lamellenanlage festlegen

    Zu Beginn sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Form das entsprechende Fenster oder die Tür hat, für die der Lamellenvorhang bestimmt ist. In der Bestellmaske werden Ihnen die möglichen Varianten vorgeschlagen und Sie brauchen nur zu wählen.

  2. Stoffeigenschaften zusammenstellen

    Im zweiten Schritt legen Sie die Farbe der Lamellen fest, die Sie aus dem Farbspektrum aussuchen. Der Transparenzgrad der Wunschlamelle wird ebenfalls in diesem Schritt bestimmt.

    ODER: Sie haben sich bereits für einen Stoff entschieden und wurden über Ihre Auswahl direkt zum Konfigurator weitergeleitet. Dies ist besonders dann zu empfehlen, wenn der Stoff noch zusätzliche Eigenschaften, wie beispielsweise eine Feuchtraumeignung oder schwere Entflammbarkeit, aufweisen soll. Diese Informationen erhalten Sie in den Artikelbeschreibungen.

  3. Maße eingeben

    Von größter Wichtigkeit sind die korrekten Maße, damit eine perfekte Anpassung der Vertikallamellen ans Fenster gewährleistet ist. Die Messanleitungen beinhalten eine klar strukturierte Übersicht. Dieser entnehmen Sie, welche Maße jeweils von Bedeutung sind und worauf bei den Bemaßungen geachtet werden muss. Die Anleitungen finden Sie ebenfalls direkt im Navigationsbereich des Konfigurators.

  4. Weitere Optionen festlegen

    Im letzten Schritt stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung, innerhalb derer die Lamellenanlage weiter auf Ihre Wünsche und Vorstellungen abgestimmt werden kann. Wie umfangreich diese Auswahl ausfällt, hängt von dem jeweiligen Lamellenvorhang ab. Aber grundsätzlich können folgende Angaben gemacht werden:

    • Breite der Lamellen bestimmen
    • Bedienart festlegen
    • Befestigung bzw. Montageart wählen

Jetzt sind Sie nur noch ein paar kleine Schritte von Ihren maßgefertigten Vertikallamellen entfernt. Falls Sie Sonderwünsche oder Anmerkungen haben, verwenden Sie das extra dafür vorgesehene Textfeld dafür.

Sicher ist sicher: Wir empfehlen daher, Ihre zuvor gemachten Angaben noch einmal zu überprüfen, damit Sie Ihre Wunschlamellen bekommen.

Tipp: Um bei der Wahl des Stoffes ganz sicher zu sein, probieren sie einfach unseren kostenlosen Stoffmusterversand aus und vergleichen Sie bequem vor Ort.

Übrigens: Bei Bedarf können auch Ersatzlamellen einfach nachbestellt werden. Über den Reiter "Ersatzlamellen" im Konfigurator suchen Sie sich die entsprechende Lamelle aus und geben die passenden Maße an.


Lamellenanlagen - fürs Gerade wie fürs Schräge

Falls noch Vorbehalte gegen Lamellenvorhänge bestehen auf Grund der Annahme, dass sich Lamellen nur für Standardräume eignen, soll dieser Irrtum hier aufgeklärt werden: Runde Erker, spitz zulaufende Decken wie im ausgebauten Dach, einseitig schräge Decken oder schräge Decken, die dazwischen eine Waagerechte haben - dies alles stellt für maßgefertigte Lamellenvorhänge keine Schwierigkeit dar. Mittels Slope-Anlagen bzw. Kombinationen aus geraden und Slope-Lamellenanlagen stellen Sie sich Ihren Fensterbehang nach den vorliegenden Gegebenheiten so zusammen, wie Sie es brauchen. Die Länge der Lamellen wird entsprechend angepasst und die Führungsschienen dazu schräg angebracht.

Ebenso eignen sich Lamellenanlagen für schräge Fenster, selbst wenn diese etwas größer ausfallen. Über Plafond-Anlagen müssen Sie auch bei Ihren Dachfenstern nicht auf praktische wie dekorative Lamellen für den Sonnenschutz verzichten.

Lamellenvorhänge - messen und montieren

Messen - Das ist wichtig

Eine erste und wichtige Überlegung bezieht sich darauf, ob die Lamellen vor oder in der Fensternische befestigt werden. Außerdem gibt es zwei Möglichkeiten, den Vorhang am Fenster zu befestigen. Ihnen steht entweder die Montage an der Wand oder an der Decke zur Verfügung. Welche Maße genau für Sie wichtig sind, hängt von diesen beiden Varianten ab.

Des Weiteren gilt es zu berücksichtigen, dass die Bestellmaße grundsätzlich den Anlagenmaßen entsprechen. Die ausführlichen Messanleitungen finden Sie im Konfigurator.

Hinweis: Bei einer Montage in der Fensternische ziehen Sie bitte bei der Bestellbreite 1 cm ab. Ferner empfehlen wir, bei ebenen Böden 1 cm und bei unebenen, schiefen Böden 3 cm Spielraum bei den Maßen zu lassen.

3 verschiedene Lamellenanlagen stehen zur Verfügung:

Standardanlagen

  • Standardanlage mit freihängenden Lamellen
  • Standardanlagen mit unterschiedlichen Lamellenlängen
  • zwei Standardanlagen mit Überlappung
  • Standardanlage mit zwei separat bedienbaren Behängen
    Wichtig: Bei Bestellung die Hauptbedienseite festlegen.

Slopeanlagen

Bei diesen Lamellenanlagen werden die passenden Anlagenmaße vom Werk berechnet. Sie brauchen hier lediglich die Maße des Fensters bzw. der Fensternische mit anzugeben.

  • Slopeanlagen mit niedriger Seite links oder rechts
  • Slope- und Standardanlage kombiniert
  • zwei Slopeanlagen mit Überlappung
  • Standardanlage mit zwei Slopeanlagen und Überlappung

Plafondanlagen

Hier muss die Bestellbreite abgemessen und hiervon 1 cm abgezogen werden. Die Montage der Schienen erfolgt parallel.

  • Anlage mit federgespannten Lamellen zwischen zwei Schienen: Führung oben und unten
  • Anlage mit federgespannten Lamellen zwischen zwei Schienen: waagerechte Montage

Tipp: Bedenken Sie bei Ihren Maßen bzw. Montageplänen, die Breite der Lamellenpakete miteinzubeziehen, damit später die Bedienung des Fensters nicht eingeschränkt ist.


Montage - So geht’s

Die Anbringung der Lamellen erfolgt im Allgemeinen an der Wand oder an der Decke mittels Schrauben und Bohren.

Die Montage der Vertikalanlage beginnt mit der Befestigung der Oberschiene. Die Schiene wird mit Deckenhaltern oder Wandwinkelhaltern angebracht. Dafür zeichnen Sie an den entsprechenden Stellen die dafür benötigten Bohrlöcher vor.

Dabei beachten:

  • Abstand zwischen den Haltern sollte etwa 100 cm betragen.
  • Die beiden äußersten Träger ca. 10 cm zu den Schienenenden anbringen.
  • Bodenlange Lamellen sollten vor der Fensterbank bzw. dem Heizkörper entlangführen.
  • Bei angekippten Fenster 1 cm Abstand zu den Lamellen lassen.

Nach dem Bohren der Löcher, schrauben Sie die Halterung Ihrer Wahl fest. Anschließend brauchen Sie nur noch die Schiene über die Befestigungsclips einzusetzen.

Um die Lamellen selbst zu verankern, richten Sie die Lamellenhaken in der Schiene mit Hilfe des Kettenzuges gleich aus. Danach schieben Sie die oberen Enden der Lamellen in die Haken und lassen diese einrasten. In die unteren Schlaufen können nun die Beschwerungsplatten geschoben werden.

Zuletzt muss nur noch die Abstandskette eingerichtet werden. Die dafür vorgesehenen Halter befinden sich unten am Lamellenvorhang, bei den Gewichten. Mit der Kette werden die Gewichte erst auf der einen Seite, dann auf der anderen Seite miteinander verbunden. Der überstehende Kettenrest kann jeweils abgeschnitten werden.

Bei Fragen: Finden Sie sicher in den ausführlichen Montageanleitungen die Antworten. Auch diese sind wie die Messanleitungen im Konfigurator hinterlegt.


Im Handumdrehen - Lamellenbedienung

Es stehen verschiedene Varianten bei der Bedienung zur Auswahl. Welche in Frage kommen, hängt u. a. von der Lamellenanlage ab:

  • Endloskette zum Wenden und Verfahren (Monobedienung): Lamellenbreiten 127 mm, 89 mm; max. 6 m Anlagenbreite; nicht für Sonderanlagen und 250 mm Lamellenbreite
  • Zugschnur / Endlos-Wendekette (Planetengetriebe 4:1): Lamellenbreiten 250mm, 127 mm, 100 mm, 89 mm, 80 mm, 63 mm; max. 7 m Anlagenbreite
  • Schleuderstab zum Wenden und Verfahren (Monobedienung): Lamellenbreiten 127 mm, 100 mm, 89 mm; max. 3,5 m Anlagenbreite sowie 2,5 m Anlagenhöhe; nicht für Sonderanlagen und 250 mm Lamellenbreite
  • Zugschnur / Wendestab: Lamellenbreiten 127 mm, 100 mm, 89 mm, 80 mm, 63 mm; max. 7 m Anlagenbreite; nicht für Sonderanlagen und 250 mm Lamellenbreite

Hinweis Kindersicherheit: Entsprechend der EU Norm 13120 zur Regelung der Kindersicherung von Sonnenschutzanlagen im Innenbereich, sind die Bedienketten im Konfigurator für Kettenzug auf 1 m begrenzt. Die EU Norm 13120 gibt vor, dass Bediensysteme aus Kette oder Schnur bei Lamellenanlagen sowie Sonnenschutz jeglicher Art mindestens 1,50 m oberhalb des Bodens enden müssen, damit die Gefahr der Strangulation weitestgehend eingeschränkt wird. Bitte beachten Sie, dass eine längere Bedienkette zwar möglich ist, eine Kindersicherung nach geltender EU Norm kann in diesem Fall aber nicht garantiert werden.

Blaue Lamellen

Transparenzgrad von Lamellen

Der Winkel und die Intensität des Lichteinfalls lässt sich beim Lamellenvorhang einerseits durch das Öffnen und Schließen der Lamellen beeinflussen. Andererseits spielt ebenso die Materialbeschaffenheit bei den Lamellen eine Rolle bzw. deren Transparenzgrad. Doch nicht nur der Umfang des Lichtschutzes wird hier beeinflusst, sondern auch inwieweit Sichtschutz und Wärmeschutz wirken.

Tipp: Sie können Ihre Wunschfarbe ganz unabhängig vom Transparenzgrad auswählen. Spezielle Beschichtungen sorgen dafür, dass abdunkelnde Lamellen in Weiß oder in ähnlich hellen Farben effektiv wirken. Genauso haben Sie die Möglichkeit sich bei transparenten Lamellen für Schwarz oder Dunkelblau zu entscheiden.

Transparent

Bestehen die Lamellen aus einem transparenten Gewebe, so dringt das Tageslicht fast uneingeschränkt durch den Stoff hindurch in den Raum. Die Gewebestärke kann mit der einer Gardine verglichen werden. Mit diesen Lamellen nutzen Sie den Einfall des natürlichen Lichts voll aus, und dabei ist zumindest tagsüber ein leichter Sichtschutz gegeben.

Lichtdurchlässig / Blickdicht

Sind die Lamellen so eingestellt, dass sie das Fenster vollständig bedecken, sorgt ein lichtdurchlässiger Stoff noch für genügend Tageslicht im Zimmer. Die Innenbeleuchtung kann ausgeschaltet bleiben.

Gleichzeitig leistet das blickdichte Gewebe einen zuverlässigen Schutz vor unwillkommenen Beobachtern. Wird bei zunehmender Dunkelheit das Licht schließlich doch eingeschaltet, sind lediglich grobe Umrisse am Fenster auszumachen. Bei den blickdichten Stoffen ist es außerdem möglich, Lamellen mit einer isolierenden Schicht zu bekommen, die zu einem leichten Wärmeschutz am Fenster beitragen kann.

Dim out

Lamellenstoffe in "dim out" schaffen eine dämmrige Atmosphäre im Raum, denn es gelangt kaum noch Licht von außen durchs Fenster. Neben dem sehr guten Blickschutz tagsüber wie auch bei Nacht, dient hier der Vorhang ebenfalls als eine zusätzliche Dämmschicht an der Fensterscheibe, wodurch ein optimaler Hitzeschutz gewährleistet ist.

Bei diesem Transparenzgrad finden sich außerdem viele Stoffe, die sich für Bildschirmarbeitsplätze eignen, da sie Blendeffekte reduzieren.

Abdunkelnd

Lamellen, bestehend aus abdunkelndem Stoff, lassen kein Licht mehr von außen in den Raum. Vorausgesetzt sie sind so eingestellt, dass die Fensterfläche vollständig bedeckt wird. Darüber hinaus dringt ebenfalls an den Seiten des Lamellenvorhangs etwas Licht ins Zimmer. Stoffe mit sehr gutem Hitzeschutz finden Sie ebenfalls bei diesem Transparenzgrad. Achten Sie hierfür auf entsprechende Informationen hinsichtlich der Isolationsbeschichtungen bei den Artikelbeschreibungen. Gleiches gilt für den Blendschutz wie für den Blickschutz.


Lamellen: ihre Fähigkeiten & Einsatzmöglichkeiten

Die praktischen Eigenschaften der Lamellen sind sehr vielseitig und dementsprechend sind es auch die Orte, an denen Lamellenvorhänge effektiv eingesetzt werden.

Zuerst eine kleine Begriffsklärung: Reflexion, Absorption und Transmission

Die drei Werte -Reflexion, Absorption und Transmission - geben an, inwiefern das Lamellengewebe mit den auftreffenden Sonnenstrahlen umgeht. Diese Angaben dienen hierbei als Orientierungshilfe bei der Wahl des passenden Stoffes:

  • Reflexion: Der Reflexionswert gibt an, zu welchen Teilen die Sonnenstrahlen vom den Lamellen wieder zurückgeworfen werden.
  • Absorption: Der Absorptionswert verrät, wie hoch der Anteil der Sonnenstrahlen ist, die von den Lamellen aufgenommen werden.
  • Transmission: Der Transmissionswert zeigt an, wie hoch der Anteil der Sonnenstrahlen ist, der von den Lamellen noch hindurchgelassen wird.

Alle Werte stehen in Prozentangaben und ergeben zusammen immer 100 %. Je nachdem, wo die Hauptfunktion des Lamellenstoffes - Wärmeschutz, Verdunkelung, Sichtschutz etc. - liegt, verschieben sich die Wertangaben entsprechend.

5 Funktionen - kurz erklärt

Einige Funktionen werden im Folgenden zwar einzeln vorgestellt, doch sind viele Stoffe so vielseitig, dass sie mehr als eine Eigenschaft in sich vereinen. Sie sollten sich jedoch vorher genau überlegen, wo Ihre Prioritäten bei der Funktion des Lamellenvorhangs liegen. Das hilft Ihnen, eine erste Stoffauswahl zu treffen.

Sonnenschutz

"Sonnenschutz" am Fenster beinhaltet Schutz vor Licht wie UV-Strahlen und gleichzeitig gilt es, eine übermäßige Hitzeentwicklung im Raum einzudämmen bzw. zu vermeiden.

Perlexbeschichtungen sowie Aluminium oder weiße Beschichtungen der Lamellen dienen dazu, die Lichttransmission einzuschränken. Wenn Sie eine völlige Abdunkelung mit den Lamellen erreichen wollen, sollte sich der Wert der Transmission zwischen 0 und max. 2 % bewegen.

Neben den lichtschützenden Eigenschaften sorgen die Beschichtungen ebenfalls für Wärmeschutz im Raum. Beziehen Sie hierbei den Reflexionswert in Ihre Überlegungen mit ein, denn je höher dieser ausfällt, desto besser wird die Hitze wieder zurückgeworfen. In diesem Zusammenhang bedeutet ein zu hoher Absorptionswert dagegen, dass der Stoff die Hitze immer weiter in sich aufnimmt, speichert und sich auf diese Weise die Wärme am Fenster sammelt, um dann von dort aus ins Zimmer abzustrahlen.

Sichtschutz

Da Lamellenanlagen sich besonders für große Fensterflächen eignen, ist ein verlässlicher Sichtschutz unumgänglich. Mit dem passenden Stoff schaffen Sie es, die Öffentlichkeit auszublenden, ohne dabei das offene, einladende Flair einzuschränken. Die Nutzung des natürlichen Lichtes tagsüber ist ebenfalls trotz aktivierten Blickschutzes möglich.

Diesen Ansprüchen entsprechen blickdichte / lichtdurchlässige Stoffe. Obwohl die Einstellung der Lamellen zwar für eine vollständige Abdeckung der Fensterfront sorgt, müssen Sie kein künstliches Licht einschalten und können trotzdem einen effektiven Blickschutz genießen. Am Abend sind in den Räumen lediglich unscharfe Umrisse und Schatten von außerhalb wahrnehmbar.

Die Eigenschaften, die dim out und abdunkelnde Stoffe mit sich bringen, befähigen diese ebenso zu einem ausreichenden Blickschutz. Allerdings sollten Sie hier einkalkulieren, dass diese Gewebearten eine Nutzung des Tageslichts unmöglich machen.

Tipp: Hilfreich ist hier auch der sog. "Gardineneffekt". Dieser erlaubt die Durchsicht in eine Richtung - nämlich vom Dunkeln ins Helle, d. h. der Blick ist zwar von innen nach außen hin möglich, aber nicht von außen nach innen. Halten Sie daher den Stoff gegen das Licht und testen selbst, inwieweit das Gewebe blickdicht ist und ausreichend Sichtschutz bietet. Für diesen Zweck können Sie jederzeit von unserem kostenlosen Versand Gebrauch machen.


Blendschutz

Gern genießen wir die warmen, hellen Sonnenstrahlen, aber beim Lesen, Fernsehen und besonders auch bei der Arbeit am Computer stört ihre Helligkeit und blendet uns. Mit dem passenden Lamellenstoff ist mit nur einer Drehbewegung ein blendfreies Arbeiten möglich.

Dafür reicht im Grunde schon ein blickdichtes Gewebe aus, vorausgesetzt, die Lichttransmission überschreitet gewisse Werte nicht. Diese Werte sind abhängig von der Himmelsrichtung, in die die Fenster zeigen bzw. vom Stand der Sonne. Während also nördlich ausgerichtete Fenster eine Lichttransmission bis zu 20 % erlauben, sollte bei einem Südfenster die Transmission max. 5 % betragen.

Tipp: Die Lamellen, mit denen ein blendfreies Arbeiten möglich ist, sind als "bildschirmarbeitsplatzgeeignet" ausgewiesen. Trotzdem sollten Sie auch hier die Transmissionswerte berücksichtigen.

Brandschutz

Beim Ausstatten von Schulen oder anderer öffentlicher Einrichtungen mit Lamellenanlagen bedenken Sie bitte, dass die Stoffe nach geltender Brandschutznorm DIN 4102 B1 geprüft wurden und dementsprechend gekennzeichnet sind. Diese Gewebe sind im Brandfall nur schwer entzündlich.

Im Shop finden Sie die geprüften Stoffe unter der Kennung "schwer entflammbar".

Feuchtraumeignung

Instinktiv werden Lamellenvorhänge wahrscheinlich nicht als erstes ins Badezimmer eingeordnet, nichtsdestotrotz gibt es Lamellenstoffe, die sich auch für Feuchträume eignen.

Abgesehen davon, dass beispielsweise auch öffentliche Bereiche wie Schulen oder Arztpraxen von einer Feuchtraumeignung profitieren, können die Vorteile der Lamellen ebenso im eigenen Bad oder in der Küche genutzt werden.

Wenn Sie eine Lamellenanlage im Bad in Betracht ziehen, sollten Sie neben der Feuchtraumeignung ebenfalls auf ein Gewebe mit ausreichendem Blickschutz Wert legen. Schauen Sie sich daher vor allem in der Stoffgruppe "lichtdurchlässig" um. Bei Lamellen in der Küche kommen ebenso transparente Stoffe in Betracht, da diese einen freien Blick nach außen gewähren.


Einsatzbereiche - Hier sind Lamellen Zuhause

Büro / Arbeitsplatz

Für Büros oder allgemein für Orte, an denen mit Computern gearbeitet wird, sollten die perfekten Lamellen am Fenster verschiedene Ansprüche erfüllen. Um ein blendfreies Arbeiten zu ermöglichen, sind hier besonders die Eignung für Bildschirmarbeitsplätze sowie die Angaben bei der Lichttransmission zu berücksichtigen.

Neben dem Blendschutz wird ein produktives Arbeiten durch immense Hitze im Raum erschwert. Daher ist ein ausreichender Hitzeschutz mit beschichteten Lamellen an den Fenstern unabdingbar, die dazu dienen, die heißen Sonnenstrahlen wieder zurückzuwerfen.

In unserem Lamellensortiment finden Sie funktionale Stoffe in dezenten und seriösen Designs, die gut fürs Büro verwendet werden können. Doch auch dem Mut zur Farbe und zum Muster wird bei unserer Stoffauswahl entsprochen.

Objekteignung / öffentliche Gebäude

Lamellenvorhänge in öffentlichen Einrichtungen sollten mehreren Anforderungen gerecht werden. Dazu gehört, einen zufriedenstellenden Schutz vor Wärme und Blicken von außerhalb zu gewährleisten. Darüber hinaus sind entsprechend der Brandschutzverordnung schwer entflammbare Stoffe notwendig, um im öffentlichen Bereich eingesetzt werden zu dürfen.

Um die passenden Lamellen schneller zu finden, halten Sie einfach nach dem Hinweis "objektgeeignet" Ausschau, denn diese Stoffe entsprechen zu einem großen Teil den eben genannten Erfordernissen, in jedem Fall aber sind sie schwer entflammbar.

Wohnzimmer / Schlafzimmer / Kinderzimmer

In privaten Räumen wie Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer usw. sind Lamellen ebenfalls dekorativ und praktisch einsetzbar. Die Ansprüche, die wir beispielsweise im Büro haben, sind zum Teil genauso einfach auf unsere Wohnräume zu übertragen.

blaue Lamellen am Fenster

Lamellenvorhänge im Wohnzimmer sorgen sowohl für einen ordentlichen Schutz vor starker Hitzeentwicklung als auch für einen verlässlichen Sichtschutz, vor allem wenn ausgedehnte Fensterfronten den Raum dominieren. Lichtdurchlässige Lamellen sind für diesen Zweck am besten geeignet, zumal diese auch mit Wärmeschutzbeschichtungen zu bekommen sind.

Ähnliche Anforderungen erfüllen Lamellenvorhänge auch im Schlaf- sowie Kinderzimmer, doch nimmt vermutlich die Verdunkelung eine höhere Priorität ein, denn für einen erholsamen Schlaf ist dies eine Grundvoraussetzung. Mit dim out oder verdunkelnden Stoffen aus unserem Sortiment können Sie für Dunkelheit im Raum sorgen, wann immer Sie es wünschen. Auch hier lohnt es sich, die Lichttransmissionswerte mit einzubeziehen.

Im Kinderzimmer steht eine ausreichende Verdunkelung ebenso im Vordergrund, aber da Kinder sich auch tagsüber viel in ihrem Zimmer aufhalten, sollte abgewogen werden, ob vielleicht eher ein dim out Gewebe in Frage kommt oder sogar ein blickdichter Behang ausreicht.

In Bezug aufs Design, was vor allem im Kinderzimmer besonderer Hingabe bedarf, aber auch in den anderen Räumen wichtig ist, müssen keinerlei Kompromisse eingegangen werden. Welche praktischen Ansprüche Sie auch haben, in puncto Farbe, Muster und Motiv steht Ihnen ein vielseitiges Angebot bei der Stoffauswahl zur Verfügung.


Weitere Optionen beim Lamellenvorhang

Spezielle Funktionen und Produktmerkmale helfen Ihnen nicht nur, den Anforderungen der Umgebung bzw. Ihren Vorstellungen zu entsprechen, sondern auch aus dem umfangreichen Stoffsortiment den für Sie passenden herauszusuchen.

Eine dieser spezielleren Eigenschaften besitzen Lamellen, die u. a. besonders unempfindlich gegenüber Schmutz sind, sodass Ihnen daher eine häufige Reinigung des Stoffes erspart bleibt. Darüber hinaus gibt es auch Vertikallamellen, die fungizid wirken, d. h. sie verhindern, dass sich Pilze und deren Sporen bilden und wachsen. Dies ist nicht nur der Gesundheit zuträglich, besonders für Allergiker, sondern auch hier besteht dann kein erhöhter Reinigungsaufwand.

Praxis-Tipp: Bei Bedarf ist es möglich, die Lamellen trocken abzubürsten oder mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Achten Sie hierbei aber bitte auf entsprechende Hinweise in den Stoffbeschreibungen. Einige Lamellen sind mit dem Siegel "waschbar" gekennzeichnet. Hier empfehlen wir trotzdem, dies eher auf Ausnahmen zu beschränken.

Selbstverständlich unterliegen alle Stoffe einer genauen Qualitätskontrolle, wobei auch auf die Umweltverträglichkeit großen Wert gelegt wird. Ein Großteil der Lamellenstoffe sind deshalb frei von PVC und Halogenen sowie nach Öko-Tex 100 Standard zertifiziert.

Lamellen - ein besonderes Farbenspiel

Die Intensität des Lichteinfalls lässt sich auf der einen Seite durch das Hin- und Herdrehen der Lamellen bestimmen. Auf der anderen Seite beeinflussen ebenfalls der Transparenzgrad sowie die Farbe die Stimmung im Raum. Auf diese Weise können Sie jederzeit die Lichtqualität aktiv nach Ihren Wünschen gestalten.

Im Shop und im Konfigurator sind alle Grundfarben wie Blau, Rot, Gelb, Weiß und Schwarz hinterlegt, aber auch Grün, Orange, Beige, Rosa oder Silber stehen zur Auswahl. Ausgehend von diesen Farben werden Sie zu den verschiedenen Nuancen weitergeleitet, unter denen Sie sich dann Ihren Favoriten aussuchen können.

Die Lichtatmosphäre setzt sich somit aus einem Mix von natürlichem Licht und Ihrer gewählten Farbe zusammen. Besonders schön lässt sich diese Wirkung mit transparenten und lichtdurchlässigen Stoffen erzeugen.

Neben dem Farbdesign stehen Ihnen aber auch verschiedene Musterungen von floral-verspielt, über klassische Streifen und Karos bis hin zu wilden oder abstrakten Drucken für die Lamellengestaltung zur Verfügung.

Verschiedenfarbige Lamellen innerhalb eines Vorhangs unterzubringen, ist ebenfalls eine schöne Deko-Variante, mit der Sie Ihren Fensterbehang individueller arrangieren und einen besonderen Farbtupfer am Fenster schaffen können.

Deko-Tipp: Sie wollen noch mehr Individualität? Nehmen Sie beispielsweise ein persönliches Motiv oder ein Logo und lassen es auf Ihren Lamellenvorhang drucken. Dafür müssen Sie uns lediglich ein Foto mit Ihrem Wunschmotiv zukommen lassen. So einfach setzen Sie ein persönliches Statement am Fenster.

Lamellen auch mal anders

Bisher haben wir uns hauptsächlich auf Lamellen als Schutz und Accessoire am Fenster konzentriert. Dabei sind diese Vorhänge flexibler einsetzbar, als im ersten Moment anzunehmen ist. Wie wäre es denn, die Anpassungsfähigkeit der Lamellen auch für Türen zu nutzen, beispielsweise bei großen Terrassentüren.

Eine weitere Idee: Verwenden Sie Lamellenvorhänge einfach als eine Art Abgrenzung innerhalb von Räumen. Die Schienen lassen sich - so wie Sie es brauchen -in den Raum hinein montieren. Auf diese Weise können Sie Ihre Zimmer auf der einen Seite effektiver nutzen und auf der anderen Seite stehen Ihnen mit einem solchen Raumteiler viele neue Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Farben, Muster oder Motive - die Stimmung kann auf diese Weise leicht und nach Ihren Wünschen beeinflusst werden. Lamellen geben Ihren Ideen Raum.


↑